Flugordnung

Flugordnung zur Benutzung von allen Geländen der Berchtesgadener Drachenflieger

  • Beim Landeplatz Bodner handelt es sich um einen reinen Hängegleiterlandeplatz. Das Groundhandling und das Landen mit dem Gleitschirm sind dort nicht gestattet.
  • Alle Landeplätze sind zwingend vor deren Benutzung, durch den Piloten, in Augenschein zu nehmen, da diese auch landwirtschaftlich und für Veranstaltungen genutzt werden.
  • Bei landwirtschaftlicher Nutzung der Landeplätze sind diese gesperrt. (Unter landwirtschaftliche Nutzung fällt unter anderem: Weidevieh, Zäune, hohes Gras, Arbeiten mit landwirtschaftlichen Geräten,…)
  • Hängegleiterpiloten haben sich im Flugbuch in der Jennerbahntalstation einzutragen.
  • Jeder Hängegleiterpilot muss eine private Haftpflichtversicherung für Schäden an der Seilbahn abgeschlossen haben.
  • Es sind die Adlerinfotafeln an der Jennerbahntalstation zu beachten.
  • Die Flugbetriebsordnung (FBO) des Deutschen Hängegleiterverbandes gilt uneingeschränkt.

        Die Vorstandschaft 

 

Adlerschutz - Bitte in jedem Fall die aktuellen Flugverbotszonen beachten!